Natural Bodybuilding und die Ernährung

Beim Natural Bodybuilding kommt es, wie bei jeglicher Art von Sport, auf die Ernährung an. Der Mensch braucht mindestens vier Stoffe, die für den Stoffwechsel, die Bildung von Muskeln und andere Prozesse wichtig sind. Diese bestehen aus Fett, Kohlenhydraten und Proteinen.

Proteine werden in den meisten Fällen stark überschätzt. Normalerweise sind jedoch 1,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht am Tag sehr ausreichend. Darin ist bereits eine Art Reserve eingerechnet, die eingesetzt wird, falls es dann doch nicht reicht. Ist man in einer Massephase, wird auch oftmals zu 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht geraten. Natural Bodybuilder die mehr Proteine zu sich nehmen, verschwenden im Grunde nur Ressourcen. Sinnvoller kann der übrig gebliebene Platz mit anderen Nährstoffen angereichert werden.

Fett ist für jeden im Grunde ein rotes Tuch. Doch es ist genauso wichtig wie Proteine und andere Stoffe. Es wird meistens unterschätzt und am Tag sollte das Essen auf jeden Fall einen Anteil an Fett enthalten. Mehrfach gesättigte und ungesättigte Fettsäuren gehören dazu, wobei ungesättigte Fettsäuren deutlich gesünder sind. Die Dosierung liegt hier bei etwa 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht, die man am Tag verzehren sollte.

Kohlenhydrate sind ein großes Thema, welche sehr stark bevorzugt werden in der Nahrung. 150 bis 200 Gramm am Tag sollten nicht unterschritten werden. Macht man eine Diät, dürfen es allerdings auch 100 Gramm weniger sein. Wichtig ist es, diese im direkten Anschluss an das Training zu verzehren. So werden die Speicher wieder gefüllt und neue Energie bereitgestellt, die während der Regeneration wichtig sind.

Kommentare