WM-Titel verteidigt: Golowkin konnte sich gegen Rosado behaupten

Er war bereits ein Weltmeister im Boxen und musste nun seinen Titel verteidigen. Im Mittelgewicht des WBA trat Gennadi Golowkin gegen Gabriel Rosado an und vernichtete ihn mit einem technischen K.o.

Im Mittelgewicht konnte er seinen WBA-Titel sehr gut verteidigen. Der 30-jährige Kasache, der eigentlich in Stuttgart wohnt, konnte sich im New Yorker Madison Square Garden behaupten und den Amerikaner Gabriel Rosado in der siebten Runde besiegen. Ein technischer K.o. brachte ihn zu Boden.

Somit ergeben sich neue Möglichkeiten für Golowkin, der nun eventuell gegen den Weltmeister Felix Sturm aus Leverkusen antreten kann. Dieser muss jedoch am 1. Februar 2013 erst einmal gegen Sam Soliman antreten. Der Australier gilt als stark, doch wird sich Felix Sturm davon nicht entmutigen lassen. Man darf also gespannt sein, wie der Boxkampf ausfallen wird.

Schon im Dezember war die Diskussion heiß, wie der Kampf zwischen Felix Sturm und Soliman werden würde. Nach der Pause von Sturm wird es wieder hart für ihn, denn bereits in den vergangenen Monaten war viel geredet worden, wie es mit dem WBA-Titel weitergehen würde. Das Debüt von Sturm am 1. Dezember wurde zum Desaster, doch lässt er sich auch weiterhin nicht entmutigen. Umso interessanter dürfte der folgende Kampf werden, denn Zeit hatte Sturm genug, um sich noch etwas besser darauf vorzubereiten.

Kommentare